KÖLLE ALAAF – Schunkeln und Gutes Tun

Lost SistersZum 13. Mal eröffnete der Karnevalsverein „Lost Sisters e.V“ ihre „Jeckenklinik am Rhing“ für den guten Zweck.

 

Getreu dem Motto „Feiern und Gutes tun” schunkelten mehr als 2.500 Jecken auch Weiberfastnacht 2016 in den ausverkauften Rheinterrassen gemeinsam mit Karnevalsstars wie den Kölschen Kult-Bands „Höhner“, „Brings” und „Kasalla” oder Entertainer Guildo Horn. In diesem Jahr spenden die „Lost Sisters” insgesamt jecke 111.111,11 Euro für Kölner Kinder und Jugendliche in Not. Zusätzlich zu den 20 Euro pro verkauften Ticket spenden die „Lost Sisters” auch Ihren Reinerlös. Im Rahmen der legendären Karnevals-Charity überreichte Boris Becker, 1. Vorsitzender der „Lost Sisters e.V.” am Donnerstag einen Scheck in Höhe von 60.000 Euro an RTL Charity-Gesamtleiter Wolfram Kons. Die Stiftung des Kölner Privatsenders wird mit dem Geld unter anderem die Frühstücksinitiative „breakfast 4 kids e.V.“ in Köln unterstützen. Seit 2011 sind die „Lost Sisters” offizieller Kooperationspartner des RTL-Spendenmarathons und haben bis heute mit nunmehr rund 350.000 Euro die RTL-Charity-Projekte unterstützt, insbesondere das RTL-Kinderhaus in Köln und die Kölner Ernährungs-Initiative „breakfast 4 kids e.V.” .

„Feiern und helfen – mehr Freude kann nicht sein!“ sagt RTL-Charity-Chef Wolfram M. Kons, der selbst auf der Party der Lost Sisters den Scheck der Hilfe entgegennahm.

Insgesamt haben die „Lost Sisters” seit Ihrer Gründung im Jahr 2004 über 600.000 Euro für Kölner Kinder und Jugendliche in Not gespendet – nicht zuletzt auch durch Spenden aus der freien Wirtschaft. So zählt zu den langjährigen Unterstützern die WvM Immobilien und Projektentwicklungs GmbH aus Köln. Im November 2010 starteten die „Lost Sisters” ihr erstes eigenes Hilfsprojekt in Köln und holten „breakfast 4 kids e.V.” in die Domstadt. Ein Jahr lang werden rund 220 Kölner Schüler, die ohne Frühstück in die Schule geschickt werden, durch den Einsatz der „Lost Sisters“ mit gesunden Pausenbroten versorgt.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://lost-sisters.de und  http://wirhelfenkindern.rtl.de